Betreff: Time for a coffee after the votes?

Von: Jenna <jenna@life-minutes.de>
Betreff: Time for a coffee after the votes?
Datum: 05. November 2012 18:43:18 MESZ
An: Josh <josh@life-minutes.de>
_______________________________________________________

My lovely brother,

how are you? Tomorrow morning is fine for me – let’s go together for the votes! Will pick you up at your flat at 8:30.

Hab mehrfach versucht Dich anzurufen. Aber Du bist mal wieder unterwegs und schwer zu erreichen. SMS mag ich nicht so, weißt Du ja. Hast Du mit Emma mal gesprochen? Sie hat mir gestern eine E-Mail geschickt, die voller Vorwürfe ist. Wegen Patrice. Und mir. Ich weiß ja, dass es nicht gerade glücklich gelaufen ist, dass sie uns auf der Straße getroffen hat, bevor wir es Euch sagen konnten. Aber dass sie so beleidigt ist, hätte ich nicht gedacht.

Wie geht es Dir denn damit? Wie ist es eigentlich für Dich, dass ich mit Patrice zusammen bin? So wie ich Dich kenne, freust Du Dich bestimmt für mich. Und für Patrice auch. Emma ist einfach zu kompliziert mit diesen Herzensangelegenheiten und nimmt alles persönlich. Sie hat mir geschrieben, dass unsere Freundschaft einen Riss hat. Das verstehe ich irgendwie nicht. Es ist ja nicht so, dass Patrice und ich Euch monatelang etwas vorgespielt haben. Unsere Liebe ist ja immer noch ganz frisch, wenn man es genau nimmt. Wir wollten es Euch ja auch bald gesagt haben, blöder Zufall halt.

Emma hat allerdings geschrieben, dass sie es bestimmt auch dann nicht so toll gefunden hätte, wenn wir ihr das erzählt hätten. Ich finde wirklich, sie reagiert übertrieben. Wir sind schließlich eigene Menschen mit eigenen Gefühlen und können uns nicht nur nach ihr richten. Sie ist gerade eine echte Drama Queen. Oder siehst Du das anders? Findest Du, dass sie recht hat? Ich muss diese E-Mail von ihr erst mal verdauen.

Ja, es ist schon richtig: Ich bin tatsächlich ein bisschen wütend auf sie. Und ich habe echt keine Lust, mir mein Glück von ihr versauen zu lassen. Nur weil sie sich nicht genug beachtet fühlt. Ok, ich weiß ja auch, dass Ihr beide Euch selten seht – so oft, wie Du unterwegs bist. Sorry, soll kein Vorwurf sein. Aber das macht es für sie bestimmt nicht leichter, weil sie ja jetzt ein Stück mehr von Patrice und ein Stück mehr von mir abgeben muss. Zumindest sieht sie es so. Auf der anderen Seite hat sie auch viel zu tun. Was also verliert sie denn? Ich sehe den Punkt gerade nicht.

Nun ja, Du kennst mich ja. In ein paar Tagen bin ich bestimmt schon weniger verärgert. Trotzdem wäre es echt schön, wenn wir beide mal reden könnten. Hast Du morgen nach der Wahl noch Zeit auf einen Kaffee?

Lots of kisses,

Jenna