Betreff: Fwd: Just a quick question (Emmas Geburtstag)

Von: Patrice <patrice@life-minutes.de>
Betreff: Fwd: Just a quick question (Emmas Geburtstag)
Datum: 07. November 2012 23:23:11 MESZ
An: Lisa <lisa@life-minutes.de>
_______________________________________________________

Lisa,

ich bin gerade fertig mit der Arbeit und schreib Dir kurz eine E-Mail, weil es schon spät ist. Emma hat ja übermorgen Geburtstag und Josh will eine Überraschungsfeier schmeißen. Kurz vor knapp ist ihm wohl noch eingefallen, dass er mit Emma Bett und Tisch teilt. Und jetzt fragt er mich, ob ich Emma unter einem Vorwand weglocken kann.

Normalerweise würde ich das liebend gerne übernehmen, allerdings muss ich morgen Abend wieder bis spät arbeiten (wir haben eine große Reservierung mit 45 Personen) und am Freitag muss ich auch schon ab 11:00 Uhr wieder ins Restaurant. Ich komme dann auch erst später zu der Party. Also Frage ich Dich: Kannst Du das übernehmen? Vincent ist ja gerade nicht da, vielleicht kannst Du Emma vorschlagen, dass Ihr einen schwesterlichen Geburtstagstag verbringt am Freitag. Dann könntest Du ihr auch anbieten, dass sie bei Dir übernachtet – weil Du ihr ein Frühstück machen willst.

Ich glaube, dass ist ein guter Plan. Für Emma muss man sich immer eine besonders hieb- und stichfeste Geschichte ausdenken, sie merkt immer ziemlich schnell, wenn man ihr etwas vorflunkert. In diesem Fall handelt es sich sowieso um eine weiße Lüge, Emma kann also gar nicht böse sein, falls es auffliegen sollte. Und Ihr zwei habt einen schönen Tag, bevor die Feier losgeht.

Passt es so für Dich? Ich hoffe, ich durchkreuze Deine Pläne nicht zu sehr mit meiner Anfrage. Aber es wäre wirklich famos, wenn Du den „Emma-Ablenkpart“ übernehmen könntest. Ich kümmere mich auch um das Geschenk – versprochen!

Schlaf gut!

Dein Patrice

P.S. Ich merke schon, dass ich ziemlich vorsichtig bin. Das liegt wahrscheinlich gerade daran, dass die Situation zwischen Emma, Jenna und mir etwas angespannt ist. Du hast ja mitbekommen, dass Emma uns zusammen gesehen hat, bevor wir es sagen konnten. Zählt das eigentlich nicht als „weiße Lüge“? Was meinst Du? Ach, wahrscheinlich nicht, wir haben ja nicht gelogen, sondern geschwiegen.

P.P.S. Obwohl Schweigen auch Lüge sein kann. Ach Gott, jetzt komme ich ins Philosophieren. Es war ein anstrengender Tag heute, da bin ich immer etwas überdreht am Abend. Aber das kennst Du ja, mein Schwesterchen. Gute Nacht jetzt ohne weiteres P.S.