Kapitel 09 — Arm | Reich

Zarenreiche

Vor etwa einem Monat habe ich von Putin geträumt. Der russische Präsident wollte auf einen roten Knopf drücken, um der Welt ihr atomares Ende zu bereiten. Als ich vom Radiowecker aufgewacht bin, wurde in den Nachrichten gerade verkündet, dass Russland noch in diesem Jahr etwa 40 neue atomwaffenfähige Interkontinentalraketen scharf schalten will. Ich habe diese…

weiterlesen

War Kids

Nina läuft. Mit ihren kurzen Beinen ist sie schneller, als ich ihr mit den Augen folgen kann. Unbeschwert ist das Lachen meiner kleinen Belette, der Schalk sitzt ihr im Nacken; da wünscht sich mein Mutterherz, dass alle Kinder so leicht leben könnten. Ich denke viel darüber nach, was in der Welt vor sich geht –…

weiterlesen

War Kids

टॉइलट*

Back to the roots. Wieder hier und noch in anderen Sphären. Kein Bock auf Berlin. Nach sieben Monaten Indien haste keine große Lust drauf, vor allem wenn der Sommer so Herbst ist und der Job nervt. War ein Supertrip durch das Land, hab‘ total viele interessante Menschen getroffen. War auch wirklich gesund unterwegs, so ne…

weiterlesen

Binge-Watching

My generation, we drink because it’s good, because it feels better than unbuttoning your collar, because we deserve it. We drink because it’s what men do. Roger Sterling Mad Men is over. Monatelang bin ich mit Don Draper ins Bett gegangen, war mit Peggy Olson in kreativen Brainstormings und habe mir mit Roger Sterling einen…

weiterlesen

Prêt-à-porter

Ich versuche modisch fair zu und will dabei trend sein. Deshalb suche ich bei Kleidung, die mir gefällt, immer zuerst das Schildchen auf dem steht, wo das gute Stück hergestellt wurde. „Das gute Stück“ habe ich von Lisa übernommen. Sie lacht, wenn ich ihr erkläre, dass mir der Herkunftsort wichtig ist. Aber nicht, weil ich…

weiterlesen

Prêt-à-porter

Rich Kids

Am 31. Juli 2014 wurde mein Lucky zum Fucking Day. Schuld daran war vor allem die Wortwahl eines jungen Mannes. Ich bekam auf dem BA Flug 269 von London nach LA ein Upgrade für die First, weil die Business überbucht war. „Werde wohl echt relaxed in den Staaten ankommen,“ dachte ich. Im Flieger Platz genommen,…

weiterlesen

Valentinstag

Endlich bin ich wieder in New York. Ich flaniere durch unser altes Viertel und gehe an dem Appartement vorbei, wo Josh und ich zusammen gewohnt haben. Die Straße hat sich glücklicherweise nicht verändert, sieht alles noch so aus wie vor zehn Jahren. Den kleinen Park mit den krummen Bäumen schräg gegenüber unserer Wohnung wollten sie…

weiterlesen

Valentinstag

Westhang

Offizielle Registerdaten zur Vermögenssituation liegen für Deutschland nicht vor, die Top-Vermögen lassen sich lediglich an Hand von „Reichen-Listen“ simulieren. (…) Der Vermögensanteil der reichsten zehn Prozent der Bevölkerung erreicht nach der Hinzuschätzung – je nach Szenario – zwischen 63 und 74 Prozent am gesamten Nettovermögen. DIW Wochenbericht Nr. 7.2015 Ich sitze in unserer Küche, und…

weiterlesen

Osthang

Ein paar Wolken sind aufgezogen, gestern war mehr Sonne. Trotzdem ist es immer noch mild. Der Winter ist dieses Mal fast unbemerkt an uns vorübergezogen, stattdessen beglückt uns ein andauernder Frühling. Ich bin nach Lauchhammer gefahren und laufe durch leere Gassen dieses verloren schönen Ortes, der mitten in der Niederlausitz seinen Platz eingenommen hat. Es gibt…

weiterlesen