Author

WERTHERSFIEBER

Valentinstag. Vor mir ein Haufen roter Rosenblätter, samtigweicher Scherbenhaufen verlorener Liebesbemühungen. Sie hat NEIN gesagt. All meine Hoffnungen auf eine gemeinsame Zukunft sind zunichte gemacht. Sie hat sich für den anderen entschieden, den Streber mit dem guten Gehalt und der teuren Eigentumswohnung, der ihr eine sichere Zukunft bieten kann. Sie hat keine Angst davor, dass…

weiterlesen

WERTHERSFIEBER

टॉइलट*

Back to the roots. Wieder hier und noch in anderen Sphären. Kein Bock auf Berlin. Nach sieben Monaten Indien haste keine große Lust drauf, vor allem wenn der Sommer so Herbst ist und der Job nervt. War ein Supertrip durch das Land, hab‘ total viele interessante Menschen getroffen. War auch wirklich gesund unterwegs, so ne…

weiterlesen

15:16

Mein Kopf. Schmerzt. Übel is mir auch. Was war da gestern noch? Heute morgen? Mir dreht sich alles. Ich glaub‘, ich kann nich‘ aufstehen. Gebt mir Paracetamol. Ok, Augen noch mal schließen. Die Wasserflasche steht links neben dem Bett. Langsam hintasten, da muss sie sein. Ist sie nicht, so ein Mist. Hab ich dann wohl…

weiterlesen

03:04

Mist, ich hätte das letzte Bier nicht trinken sollen. Jetzt dreht sich alles ein bisschen und ich will doch noch dem Produzenten antworten. Josh hat endlich seinen Ar*** hochgekriegt und mir den Kontakt vermittelt. Wurde ja auch Zeit. Jetzt will der Typ natürlich ein paar Hörproben haben, da muss ich ihn wohl vertrösten. Die Aufnahmen…

weiterlesen

03:04

Peter antwortet

Du bist der Dritte in der Reihe … Cool, die 3 ist meine Glückszahl.  { lacht }. Naja, eine meiner Glückszahlen. Na, dann kann ja nichts schiefgehen. Wir fangen sofort an und ich stelle Dir ein paar Fragen, die Du mir ganz schnell beantwortest. Sag einfach das, was Dir gerade in dem Augenblick zu der Frage…

weiterlesen

Paula

Als ich Gertrude zum ersten Mal gesehen habe, damals am Flughafen, hat sie gesagt: “Genau wie Paula. Der Junge ist Paula aus dem Gesicht geschnitten.” Ich habe Paula nie kennen gelernt. Wenn ich mir Fotos von ihr ansehe, kann ich nicht wirklich sagen, ob ich so ähnlich sehe. Aber man selbst beurteilt das sowieso nicht…

weiterlesen

Paula

Meine Tante

Ich hab meine Tante erst kennengelernt, als sie wieder in Deutschland war. Ich war damals 10 Jahre alt, aber ich erinnere mich noch ganz genau an den Tag, als Gertrude in Frankfurt angekommen ist. Sie hatte mehrere Jahre in Boston und Philly verbracht und wollte wieder in Deutschland leben. Es war ein superheißer Augustsamstag, meine…

weiterlesen

Isabel

Meine Mama wurde 1950 an einem sonnigen Frühlingstag geboren. Das hat mir Gertrude erzählt, da war meine Tante schon 9 Jahre alt und hatte den Krieg überlebt. Also alle hatten den überlebt, zum Glück, sonst wär ich vielleicht gar nicht hier. Jedenfalls sah es schon ganz anders in Deutschland aus, fünf Jahre nach der Kapitulation….

weiterlesen