Themen — 1980 – 1990

Die Zukunft entsteht aus der Vergangenheit

Ich habe meinen Bruder wieder gefunden. Genau genommen hat Ousmane Djibril wiedergefunden. Djibril, der war ich vor meinem Leben in Deutschland. Djibril war der kleine Junge, der im Senegal an der Grenze zu Mauretanien mit seiner Familie in einem kleinen Dorf gelebt hat. Djibril hat Ousmane kaum gekannt, als er aus dem Senegal geflohen ist, denn zu diesem…

weiterlesen

Die Stille nach dem Klingerling

Es klingelt an der Tür, durch den Spion lässt sich schemenhaft eine männliche Gestalt im Halbdunkel des Flurs erkennen. Ein zörgerlicher Griff zur Klinke, ein Innehalten. Ist das Tor erst geöffnet, kann nichts mehr geändert werden (wollen). Es klingelt erneut, mit mehr Nachdruck wie es scheint. Die Person im Spion bewegt sich ein winzig kleines…

weiterlesen

Die relative Stille

Kinka, wo bist Du? Frage ich Dich in die relative Stille hinein. Kinka gib mir Deine Hand. Stark und heiß ist sie, die Hand, und viel größer, als ich sie in Erinnerung habe. Du streichst mir sanft über die Wange, eine beruhigend Geste. Ich schwitze in der Dunkelheit, habe die Decke weit von mir geworfen,…

weiterlesen

Die absolute Stille

Die absolute Stille dauert nur den Bruchteil einer Sekunde zwischen zwei tosenden Wellenaufschlägen am Ufer. Das nur scheinbar immer währende Rauschen des Wassers hält inne und plötzlich ist alles ganz und gar Ruhe. Als sei die Welt stehen geblieben, als wäre alles in einem Bild erstarrt, leblos, festgefroren. Ich war ein Kind, ein Mädchen von…

weiterlesen

Eine gefährliche Mischung

Marlene ist Alkoholikerin. Als Lisa mir das erzählt hat, habe ich mich gefühlt, als wäre der Boden unter meinen Füßen weggezogen worden. Warum wusste ich das nicht? Wie konnte mir das verborgen bleiben? Auf einmal verstehe ich, warum Lisa mir all diese Fragen zu meiner Vergangenheit stellt. Und bin selbst verwundert darüber, dass sie mich nicht…

weiterlesen

Ich hätte es vielleicht besser machen können

Es gibt eine Sekunde, an der die Ampel schon grün ist, aber sich nichts bewegt. Diese Sekunde ist eine Ewigkeit der Stille. Die Sekunde in der die Ampel schon rot ist, ist hingegen die bewegte Zeit. Fussgänger, Fahrrad- und Autofahrer versuchen rasend noch über die Straße zu gelangen, bevor der Querverkehr loslegt. Das ist besonders…

weiterlesen