Themen — Barmherzigkeit

Aus dem Bauch heraus

Ein herrlicher Tag heute. Ich sitze auf dem Balkon im Bikini und lasse mir die Sonne ins Gesicht und auf den Bauch scheinen. Ob der Zwurz die wärmenden Sonnenstrahlen wohl fühlen kann? Vince und ich wissen nicht, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird. Wir wollen uns überraschen lassen. Mein Bauch ist schon gewölbt,…

weiterlesen

Im Keller

Keller sind dunkel, oft riechen sie modrig und es ist feucht und kühl. In Kellern sind die großen schwarzen Jagdspinnen zu Hause, Kakerlaken und Ratten leben in den Gängen. Keller lösen bei vielen Menschen ein Gefühl der Beklemmung aus. Es ist eng, kaum dringt Tageslicht in die Räume, auf denen ein Haus ruht. Ich mag…

weiterlesen

Das Fieber

Die Nachbarin war Krankenschwester und mein Vater wusste das. Die alte Dame hatte es erzählt. Als mein Vater vor ihr stand, zögerte die Frau einen Augenblick. Dann hat sie meinen Vater in ihre Wohnung gezogen, ihren Finger auf den Mund gelegt und ihm bedeutet still zu sein. Mein Vater stand zitternd und bleich im Dunkel…

weiterlesen

Die Geburt

Am 23. Februar 1941 hat die deutsche Polizei in den Niederlanden die erste große Razzia durchgeführt, bei der mehr als 400 jüdische Männer in das Konzentrationslager Mauthausen bei Linz in Österreich verschleppt wurden. An diesem Tag habe ich um genau 06:54 das graue Licht der winterlichen Berliner Morgendämmerung erblickt. Die Umstände erforderten es, dass meine…

weiterlesen

War also alles schon mal da vor gut einem Jahrhundert

Fahrradfahrer, die telefonieren, während sie Fahrrad fahren, sind einfach superdämlich. Gestern wäre ich fast in eine Tante reingefahren, die gefährlich auf der Straße herum schlingerte, während sie lauthals in ihr Handy brüllte. Insofern fühle ich mich wieder bestätigt: Mobiltelefone sind schrecklich praktisch. Und vor allem schrecklich. Als ich klein war, habe ich von Kästner „Der 35. Mai…

weiterlesen