Themen — Liebe

FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT

Papa ist müde. Wir machen uns große Sorgen, Patrice, Lisa, Gertrude und ich. Aber Papa lacht nur und sagt, es sei die übliche Frühjahrsmüdigkeit*, die ihn immer zu dieser Zeit anfällt. Er sagt das, um uns zu beruhigen, denn es ist viel zu früh für diese Art der Müdigkeit, die ich außerdem noch nie an…

weiterlesen

FÖHNKRANKHEIT

Ich leide an der Föhnkrankheit*. Berlin liegt zwar nicht in Alpennähe, aber der Luftdruck in meinem Bad ist morgens enorm. Ich habe drei verschiedene Haartrockner, einer davon hat einen Aufsatz (neudeutsch auch Booster genannt), um Locken besonders lockig aussehen zu lassen. Dann habe ich noch ein Glätteisen, falls es mal ganz ohne Locke sein darf…

weiterlesen

WERTHERSFIEBER

Valentinstag. Vor mir ein Haufen roter Rosenblätter, samtigweicher Scherbenhaufen verlorener Liebesbemühungen. Sie hat NEIN gesagt. All meine Hoffnungen auf eine gemeinsame Zukunft sind zunichte gemacht. Sie hat sich für den anderen entschieden, den Streber mit dem guten Gehalt und der teuren Eigentumswohnung, der ihr eine sichere Zukunft bieten kann. Sie hat keine Angst davor, dass…

weiterlesen

WERTHERSFIEBER

22:23

Ich bin aufgeregt, mein Herz flattert, meine Finger sind eiskalt. Ein Gefühl, das zum Verwechseln ähnlich ist mit der Aufregung, die sich einstellt, wenn man zum ersten Mal verabredet ist. Und doch ist es ein ganz anderes. Es fühlt sich eher unangenehm an, denn da ist eine Klammer, die sich um den Magen herumgezogen hat….

weiterlesen

22:23

20:21

Die Oper macht ständig Theater. So ähnlich könnte man das wohl nennen. Ich tue mich immer noch schwer diesem Bühnenformat etwas abzugewinnen, da sich in meinen Augen Geschichten besser durch eine Theaterinszenierung erzählen lassen. Opern sind auch immer schrecklich dramatisch, vielleicht auch deswegen, damit der Gesang nicht deplatziert wirkt. Normalerweise ist die Geschichte überladen, die…

weiterlesen

Abgang

Jetzt ist es nicht mehr. Es ist weg. Das Kind ist verloren. Ich wollte dieses Kind nicht, aber ich wollte es auch nicht wegmachen lassen. Jetzt ist es abgegangen und vielleicht hat mein Kopf, meine ganze Abneigung, meine Wut und meine Verzweiflung das übernommen, was ich willentlich nie hätte tun können. Meine schlechten Gedanken haben das…

weiterlesen

Wissen ist Ohnmacht

Ich kann nicht in Worte fassen wie überglücklich ich darüber bin, dass Emma wieder da ist. Ihr Verschwinden hat mich schlaflose Nächte gekostet. Wenigstens lang Jenna neben mir, hat sich an mich geschmiegt, um meinen Herzschlag zu spüren und ihre Arme um mich gelegt, um mich zu beruhigen. Wenn ich ihr doch nur erzählen könnte,…

weiterlesen

Alt oder jung?

Ich habe in meinem Leben so viele Familien kennen gelernt, meine eigenen, die von Freunden und die von meinen Liebschaften. Mit einen 71 Jahren bin ich trotzdem nicht „cooler“ geworden, wenn es darum geht, in eine neue Familie eingeführt zu werden. Was es dieses Mal vielleicht ein wenig einfacher macht, ist, dass ich Emma ja…

weiterlesen

Das Geburtstagsgeschenk

Lisa hat mir das allerschönste Geschenk zu meinem Geburtstag gemacht. Ich wollte den Tag einfach mit ihr verbringen und wir haben uns am 12. März beide freigenommen. Sie hat mir zum Frühstück Waffeln und Eier im Glas gemacht. Ich finde Eier im Glas unglaublich lecker. Ich habe dieses Gericht erst kennen gelernt, als ich nach Deutschland…

weiterlesen

Das Geburtstagsgeschenk